09. Sep 2021

THEO-Preisträger:innen 2021 ausgezeichnet

Vierzehn Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland wurden am 5. September im Roten Rathaus in Berlin mit dem „THEO – Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur“ ausgezeichnet. Der Festakt wurde mit Grußworten durch Klaus Lederer, Berlins Senator für Kultur und Europa, und Martina Tittel, 1. Vorsitzende des Börsenvereins Landesverband Berlin-Brandenburg e.V., eröffnet. Im Anschluss trugen die Gewinner:innen ihre Texte vor und wurden jeweils mit einer Laudatio durch die Jury geehrt. Darunter waren auch die zwei jungen Berliner:innen Enbo Lukas Jin, 10 Jahre, für „Eine Reise ins neue Leben“, und Lotti Spieler, 16 Jahre, für „Ohne Titel/andererseits“. In diesem Jahr stand der Schreibwettbewerb unter dem Motto „Auf der anderen Seite“. Teilnehmen konnten Kinder und Jugendliche aus Deutschland und der ganzen Welt bis einschließlich 20 Jahre. Nach einer Vorauswahl aus den 700 Einsendungen kürte eine sechsköpfige Jury den Gewinner:innenjahrgang. Der „THEO – Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur“ wird seit 2008 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels Landesverband Berlin-Brandenburg e.V. und dem wortbau e.V. (ehemals Schreibende Schüler e.V.) einmal jährlich vergeben.

www.theo-schreibwettbewerb.de

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Matomo zur statistischen Erfassung. Die Erfassung hilft uns besser zu verstehen, wie unsere Besucher*innen die Webseite nutzen. Ihre IP-Adresse wird vor der Speicherung anonymisiert. Die durch Matomo erfassten Informationen über die Benutzung dieser Website werden auf unserem Server gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.