Theater der Dinge 2022 | Schaubude Berlin „Spuren der Verunsicherung” | 01.-07.11.2022
Theater der Dinge 2022 | Schaubude Berlin „Spuren der Verunsicherung” | 01.-07.11.2022
© Bartek Warzecha

Theater der Dinge 2022 | Schaubude Berlin „Spuren der Verunsicherung”

01.-07.11.2022 | Verschiedene Spielorte

„Theater der Dinge 2022“ – Internationales Festival des zeitgenössischen Figuren- und Objekttheaters – stellt zum Themenschwerpunkt „Spuren der Verunsicherung“ das Grundgefühl der Verunsicherung ins Zentrum. In den Dingen und Körpern erkundet es die Spuren einer Welt, die für einige sicherer ist als für andere. Das Festival umfasst 14 Inszenierungen, Showings und Projekte, die unsichere Zustände auf persönlicher oder gesellschaftlicher Ebene verhandeln oder die auf eine Verunsicherung des Status Quo abzielen. Das Publikum erwartet Spiel mit Puppen, Objekten und Alltagsmaterialien über Augmented Reality bis hin zu historischen Zeugnissen und installativen Formen. Das Netzwerktreffen „BREAKDOWN – (Post)Digitale Communities der Freien Szene“ und ein Diskursprogramm mit Workshops, Vorträgen und Gesprächsformaten ergänzen das Programm. Das Festival findet an verschiedenen Spielstätten statt: Schaubude Berlin, Theater Strahl, TATWERK, Heinrich-Böll-Stiftung, Refugio Berlin und Theaterhaus Berlin Mitte. Der Vorverkauf beginnt am 5. Oktober 2022.

www.schaubude.berlin

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Matomo zur statistischen Erfassung. Die Erfassung hilft uns besser zu verstehen, wie unsere Besucher*innen die Webseite nutzen. Ihre IP-Adresse wird vor der Speicherung anonymisiert. Die durch Matomo erfassten Informationen über die Benutzung dieser Website werden auf unserem Server gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.