Kahmann & Scharpff Produktion „#friedenohnegrenzen” | 15+ | 29.09.2022
Kahmann & Scharpff Produktion „#friedenohnegrenzen” | 15+ | 29.09.2022
© Marcus Lieberenz/bildbuehne.de

Kahmann & Scharpff Produktion „#friedenohnegrenzen” | 15+

29.09.2022 | 20 Uhr | Premiere | Schaubude Berlin

In der Performance mit Live-Malerei „#friedenohnegrenzen“ nähern sich Kahmann & Scharpff Produktion an das Leben von Bärbel Bohley an. Die Angst vor einem Atomkrieg prägte das Leben in den frühen 1980er-Jahren auf beiden Seiten der Mauer. In Ost-Berlin sammelte die Malerin Bärbel Bohley Unterschriften gegen das neue Wehrdienstgesetz, das Frauen zum Dienst mit der Waffe verpflichten sollte. „Frauen für den Frieden“ wurde in den Folgejahren ein wichtiger Player des Widerstands. Zahlreiche Aktionen und Verbindungen zu Oppositionellen und Aktivist:innen auch jenseits der Mauer begründeten ihren politischen Einfluss. Das Team um Kahmann & Scharpff begibt sich auf ihre Spuren, die bis ins Heute führen und Fragen nach Legitimität und Sinn von Aufrüstung neu stellen.

www.ute-kahmann.de | www.schaubude.berlin

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Matomo zur statistischen Erfassung. Die Erfassung hilft uns besser zu verstehen, wie unsere Besucher*innen die Webseite nutzen. Ihre IP-Adresse wird vor der Speicherung anonymisiert. Die durch Matomo erfassten Informationen über die Benutzung dieser Website werden auf unserem Server gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.